Mitgliederbriefe des Symposions Deutschdidaktik e.V.

Mitgliederbrief 67 / 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich freue mich sehr, Ihnen unseren neuesten SDD‐Mitgliederbrief zukommen zu lassen. Wie Sie durch die Mitgliederversammlung vom 15. September bereits wissen, hat es einen Wechsel im Vorstand gegeben, so dass nun Miriam Morek, Petra Josting, Stefan Krammer, und ich neu und Ricarda Freudenberg weiterhin das Steuer übernehmen. Dem ehemaligen Vorstand, Christoph Bräuer, Ann Peyer, Irene Pieper, Susanne Riegler und eben auch Ricarda Freudenberg, möchte ich sehr herzlich für das unglaubliche Engagement in wahrhaft schwierigen Zeiten danken. Dass die Geschäfte des SDD trotz unserer gegenwärtig besonders dynamischen Welt so gut weitergeführt wurden, ist keineswegs selbstverständlich und hierfür können wir alle dankbar sein. Sicherlich wären Sie alle gerne nach Hildesheim gefahren. Ein spannendes Tagungsthema, neu eingerichtete Panels, interessante Sektionen und Vorträge – alles stand in den Startlöchern und wartete auf den wissenschaftlichen und persönlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Nun haben ein Virus und die im Anschluss daran vereinbarten hygienischen Maßnahmen verhindert, dass wir uns dort haben sehen und von den durchaus angenehmen Nebeneffekten wissenschaftlicher Tagungen (Kennenlernen, Wiedersehen, Austauschen, Lernen, Amüsieren …) haben profitieren können. Bedenkt man nun all die Arbeit, die Mühen, die Umsicht und die schwierige Entscheidung, die Tagung in der geplanten Form abzusagen, so tun mir die die Konferenz vorbereitenden Kolleginnen und Kollegen ganz besonders leid. Sie hätten uns gerne neben dem tollen Programm die genannten Nebeneffekte ermöglicht. Ihnen möchte ich nicht trotzdem, sondern gerade weil ganz besonders danken. Mein Dank gilt ebenfalls den Sektionsleitungen und allen weiteren Beteiligten für ihre Mitorganisation. Tief beeindruckt bin ich davon, was trotz der widrigen Umstände alles dank großen Engagements hat stattfinden können. Zu nennen sind das Barcamp, die Beratungssektion des Nachwuchsnetzwerkes, die Postersession, die Preisverleihungen an Stefan Emmersberger und Thomas Zabka und die eben genannte Mitgliederversammlung. Viele der ursprünglich geplanten Sektionen werden an anderer Stelle und zum Teil digital tagen. Aus der Not eine Tugend gemacht – so möchte ich das sehen. Wir werden in den kommenden Mitgliederbriefen weiter darüber informieren. Abschließend darf ich mich beim Nachwuchsnetzwerk bedanken: Es übernimmt vorläufig die Pflege unserer Homepage. Für heute berichten wir in Protokollform über die Mitgliederversammlung vom 15. September 2020, über den Beratungswokshop des Nachwuchsnetzwerks, über die Postersektion des 23. SDD und über das SDD‐Barcamp.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre und grüße Sie sehr herzlich tief aus dem Westen.

Björn Rothstein,
im Namen des Vorstands

Laden Sie hier diesen Mitgliederbrief im PDF-Format herunter:
Download

Archiv Mitgliederbriefe

Inzwischen haben wir einen elektronischen Mitteilungsdienst; viele von Ihnen bekommen aktuelle Mitteilungen per Mail. Falls Sie noch nicht auf der Liste sind, senden Sie Ihre Mailadresse direkt an hegewald(at)em.uni-frankfurt.de, Stichwort „SDD-Mitglieder-Mail”.

Falls Sie keine aktuellen Mails des SDD bekommen möchten, können Sie sich bei derselben Adresse abmelden. Bitte sehen Sie in diesem Falle regelmäßig auf unserer Internetseite nach, die wir so aktuell wie möglich zu halten versuchen.

Unsere Arbeitsgemeinschaften

Unsere Arbeitsgemeinschaften tragen das Symposion Deutschdidaktik.

Mehr

Das nächste Symposion in Wien vom 18.09.-22.09.2022

Das Rahmenthema lautet „Dimensionen des Politischen“.

Mehr